Robinsons Spiel- und Abenteuerweg

Der „Robinsons Spiel und Abenteuerweg“ befindet sich gleich hinter dem Nationalparkzentrum beim Zierteich-Areal. Bei 11 erlebnisreichen Stationen, die mit dem großen Abenteuerspielplatz kombiniert sind, gilt es knifflige Aufgaben zu lösen. 

 

Im Nationalparkzentrum Mittersill erhalten die Kinder den Abenteuerpass, mit dem sie sich von Station zu Station bis an Ziel kämpfen. Bei der dabei erzählten Geschichte erfahren die Kinder alles vom kleinen Adler Robinson

Das Maskottchen des Spiel- und Abenteuerweges in Mittersill begleitet die Kinder bei ihrer Rätselrallye. Folgende Stationen warten mit Fragen auf dich:

  • Station 1: Herzlich willkommen!
  • Station 2: Gelandet …
  • Station 3: Wer bist du?
  • Station 4: Du kannst uns hören!  
  • Station 5: Wenn ich einmal groß bin …
  • Station 6: Wo wohnst du?
  • Station 7: Hier wohne ich!
  • Station 8: … und hier wohnt …
  • Station 9: Der richtige Baum …
  • Station 10: Abenteuerspielplatz
  • Station 11: Ziel

Wer alle Fragen richtig beantwortet hat, erfährt bei der 10. Station, der Buchstaben-Drehtafel, wo sich das Ziel befindet. Den Abenteuerpass können die Kinder im Anschluss im Nationalparkzentrum in Mittersill abgeben und sich über eine kleine Belohnung freuen.



Gesundheits- und Kulturpark am Zierteich

Das Nationalparkzentrum Hohe Tauern wurde am 2. Geburtstag um drei Attraktionen bereichert: im Rahmen des Mittersiller Stadtfestes wurde am 7. August im Bereich des Zierteiches im  der GRANDER Trinkbrunnen und das Kneippbecken eingeweiht sowie der Tauerntropfen enthüllt.

 

Der GRANDER Trinkbrunnen und die Skulptur "Tauerntropfen" wurde vom Künstler Christian Hitsch geschaffen. 

 

Das Gelände rund um das Nationalparkzentrum Hohe Tauern im Zentrum von Mittersill ist eine einmalige Freizeitanlage für die heimische Bevölkerung und  die vielen internationalen Gäste und Besucher. Der Park lädt zum Durchschlendern, Verweilen und Genießen ein. Und jeder kann sich am GRANDER Trinkbrunnen durch einen Schluck belebtem Wasser  erfrischen und stärken.

 

Die Kraftquelle Wasser können Gäste und Besucher auch im Kneippbecken nutzen. Das Kneippbecken im Nationalparkzentrum ist nach dem Verfahren von Johann Grander belebt wodurch das Wasser seine ursprüngliche Kraft und Stärke wiedererlangt.  Täglich kann hier kostenlos durch belebtes Wasser „gewatet“ werden – eine Wohltat für Beine, Körper und Seele. 





Unterkunftstyp:

Anreise:

Aufenthaltsdauer:
Nächte
Unterbringung:
Zimmer
für je Personen


flickr

Facebook

Diese Webseite verwendet Cookies um Sie bei der Nutzung zu unterstützen. Durch die Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.» mehr Informationen